Los Lobos

Eine schmale Meerenge trennt Fuerteventura von der kleinen Insel Los Lobos. Im Jahr 1982 wurde die Insel zum Naturpark erklärt. Die einzigartige, hochspezialisierte Natur der lediglich sechs km² großen Insel veranlasste zu diesem Schritt.

Ein Glasbodenboot bringt Naturliebhaber in einer etwa 20-minütigen Fahrt von Corralejo auf die Nachbarinsel.

Das urige Fischerdörfchen El Puertito im Süden mit seinem natürlichen Hafenbecken bildet die einzige Siedlung auf Lobos.

Ruhe und Natur auf Los Lobos

Der vulkanische Ursprung der Insel lässt sich unschwer an den ebenso unzähligen wie winzigen Vulkankegeln in der sonst recht ebenen Oberfläche erkennen.

Knapp 130m ragt der lange Zeit erloschene Vulkan Montana de Lobos als höchste Erhebung in den Himmel hinein.

Lohnend ist ein ausgedehnter Spaziergang über die autofreie Insel, die ihren Namen übrigens der einst hier lebenden Mönchsrobbe Lobo verdankt.

Camping auf der Insel

Auf der ehemaligen Pirateninsel Los Lobos kann herrlich übernachten, wer eine Nacht im Zelt zu genießen weiß.

Feste Unterkünfte gibt es nicht. Außerhalb des für Zelte vorgesehenen Bereiches unweit des Hafens ist das Campieren auf der naturgeschützten Insel verboten.

Wer vorbestellt, kann eine Mahlzeit in dem einzigen Restaurant in El Puertito zu sich nehmen. Ansonsten empfiehlt es sich, auf die Insel Los Lobos genug Getränke und etwas zu Essen von der großen Nachbarinsel mitzubringen.

Ferienorte in der Umgebung von Los Lobos

Wer ganz in der Nähe der kleinen Insel Los Lobos seine Urlaubstage am Strand genießen möchte, ist in den nächstgelegenen Ferienorten richtig.

Lanzarote, die Nachbarinsel

Haben Sie Lust, auch mal eine andere Kanareninsel kennenzulernen? Ganz nah an der Nordspitze Fuerteventuras und der Insel Los Lobos liegt Lanzarote, die Vulkaninsel. Wie wäre es mit einem Tagesausflug?!